Schüler helfen Fiona beim Start

05.10.2017 23:11 von Dr. Albert Kapune

Für Fiona ist noch vieles neu. Die Zehnjährige mit Wurzeln in Sri Lanka hat in London gelebt, nun möchte die Familie in der Börde heimisch werden. Die Zehnjährige möchte gern das Gymnasium besuchen, doch bis vor Kurzem sprach sie kein einziges Wort Deutsch. Schüler des Alde halfen ihr in den Ferien, um ihr den Einstieg zu erleichtern.

 

Schulleiter Martin Fischer freut sich über das besondere soziale Engagement. Fiona merkte sich schnell die ersten Sätze, mit denen sie für den Anfang zurechtkommt. Klar, sie muss noch viel lernen, und es wird noch eine Weile dauern, bis sie sich richtig gut verständigen kann. Doch der Anfang ist gemacht. Dank der Unterstützung einiger Schüler aus dem Deutsch-Leistungskursus. Lehrerin Christina Hettwer hatte ihnen von Fiona erzählt und gefragt, wer denn wohl bereit wäre, dem Mädchen Unterricht zu geben, damit es schneller den Anschluss bekommt. Eva Koslowski und Lara Zirnsak aus der Stufe 12 (Q2), die bald am Alde ihre Abiturprüfungen ablegen, übernahmen diese Aufgabe gern, so wie auch die anderen Schüler, die Fiona zur Seite standen. Beide betrachten die Zeit mit ihr als gute Übung. Möglicherweise entscheiden sie sich ja später tatsächlich für ein Lehramtsstudium. Die sechs Wochen im Sommer, als andere Urlaub machten, nutzten sie jedenfalls, um praktische Erfahrungen zu sammeln.

 

Mit Erfolg – auf beiden Seiten. Fiona zeigt tolle Fortschritte, mit dem Lesen klappt es bereits prima. Mit Büchern und Basiswissen ausgestattet, trainierten Lara und Eva mit ihr zunächst die Kommunikation in alltäglichen Situationen. Sie spielten mit ihr kleine Szenen und Dialoge durch, wie Fragen und Antworten beim Einkauf. Fiona erzählte bald flüssig, wie sie heißt, woher sie kommt und wie alt sie ist. Die bilinguale Klasse, in die sie geht, bietet ihr weitere gute Startbedingungen. Soviel Einsatz muss gewürdigt werden, so Direktor Martin Fischer, der den Schülern dankte und ihnen eine Bescheinigung ausstellte, die Personalchefs demnächst beim Sichten der Bewerbungsunterlagen sicher interessiert durchlesen. Eva und Lara wissen: »Es ist toll, mit Kindern zu arbeiten.«

 

Soester Anzeiger, 15.09.2017 (Köp.)

Zurück


Sparkasse Soest
Marieluise und Bernhard Beumling Stiftung
Erasmus+