Popmusik und Navigation

13.09.2017 21:39 von Dr. Albert Kapune

Mindestens einmal im Jahr wird auch in Eckhard Ruthemeyer das Kind im Mann geweckt: Bei der Lektüre des Programms des Wintersemesters der nächsten Kinderuni gibt es immer diesen speziellen Moment, wo die Augen leuchten und sich der bürgermeisterlichen Brust ein Seufzer entringt: »Ach wäre ich doch noch mal zehn. Oder elf. Oder wenigstens zwölf«. Das war jetzt bei der Vorstellung des neuesten Vorlesungs- und Seminarverzeichnisses nicht anders als in den vergangenen Jahren.

 

Kein Wunder also, dass der erste Mann der Stadt wieder die Schirmherrschaft über dieses Gemeinschaftsprojekt des Ehemaligenvereins des Aldegrever-Gymnasiums und der Fachhochschule Südwestfalen übernommen hat, das auch wieder von einigen Sponsoren unterstützt wird. Der erfolgreiche Rahmen der vergangenen Jahre wurde übernommen, die einzelnen Veranstaltungen sind selbstverständlich neu im Programm. So werden wieder Viert- bis Sechstklässler angesprochen, die 45-minütigen Vorlesungen sind anmeldungsfrei, die Seminare nicht – beide sind aber kostenlos. Unter den Dozenten finden sich einige bekannte Gesichter aus den Vorjahren, es gibt aber auch neue unter ihnen. Und die Flyer mit der Programmübersicht werden unter anderem an den Soester Schulen verteilt, Infos sind aber auch online zu finden.

 

Die meisten der insgesamt neun Veranstaltungen im Rahmen der Kinderuni 2017 drehen sich um naturwissenschaftliche Themen. Mit dabei ist aber auch der Münsteraner Professor Michael Custodis, der sich am 16. Februar nächsten Jahres politische Einflüsse in der Popmusik vornimmt – ja, auch das kann man spannend und unterhaltsam rüberbringen. Den Bürgermeister wird man aber wahrscheinlich einige Wochen vorher auf einer der hinteren Bänke in der Aula des Aldegrever-Gymnasiums finden. Dort wird dann nämlich der aus dem Lippetal stammende Professor Roland Wagner, inzwischen an der TU in Berlin lehrend, die Geheimnisse rund um die Frage entschlüsseln, wie eigentlich genau Navigationsgeräte funktionieren. Informationen gibt es auch unter www.alde-ehemalige.de und www.fh-swf.de/kinder-uni.

 

Soester Anzeiger, 09.09.2017 (kim)

Zurück


Sparkasse Soest
Marieluise und Bernhard Beumling Stiftung
Erasmus+