Neue Erfahrungen

09.12.2017 20:34 von Dr. Albert Kapune

»Besonders freue ich mich, durch den Austausch neue Erfahrungen zu sammeln, die Kultur kennenzulernen und Freunde fürs Leben zu finden«, erzählt die 14-jährige Austauschschülerin Lilibet. Die Schüler des Aldegrever-Gymnasiums und ihre englischen Freunde freuen sich über eine gemeinsame Woche mit vielen Höhepunkten. Gestern empfing die stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Mackensen die Teilnehmer des ältesten Austauschprogrammes des Alde im Rittersaal des Burghofmuseums und führte sie in die Soester Stadtgeschichte ein.

 

Im Rahmen des Austauschprojektes besuchen die Schüler der Partnerschule in Ipswich, England, jährlich zur Vorweihnachtszeit die Schüler hier in Soest. Im Februar findet der Gegenbesuch in England statt. Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit bei den Soestern. »Jährlich bewerben sich fast doppelt so viele Jugendliche auf die vorhandenen Plätze«, berichtet Projektleiter Dr. Christof Kracht. Die Schüler aus Ipswich werden in Gastfamilien untergebracht, die ihnen die Sehenswürdigkeiten Soests näher bringen sollen. Außerdem sind Besuche in Düsseldorf, Münster und Dortmund mit den Lehrern geplant. Vor allem freuen sich die Schüler aber darauf, ihre Freizeit miteinander zu gestalten, die jeweils andere Sprache zu üben und Kultur und Gepflogenheiten kennenzulernen. Johannes, 15, aus Soest, ist erstaunt über die Verschiedenheit der Schulsysteme. »In England haben sie weniger Stunden als wir, die allerdings länger dauern«, erzählt er. Der 14-jährige Maximilian hofft, genauso wie Lilibet, auf eine internationale Freundschaft, die auch nach dem Austausch weiter besteht.

 

Soester Anzeiger, 29.11.2017 (got)

Zurück