Für eine Woche von Riga nach Soest

21.09.2016 22:51 von Dr. Albert Kapune

Für eine Woche von Riga nach Soest

Über eine uralte Handelsroute von Belgien entlang der heutigen B1 über Soest und Danzig bis Russland schon im Mittelalter verbunden reisten elf Schüler aus Riga am Montag in Soest an. Zusammen mit ihren gleichaltrigen Partnerschülern der 11. Klasse des Aldegrever-Gymnasiums werden sie im Verlauf der Woche Köln, Münster, Soest und den Möhnesee besuchen. Dabei steht neben den Fahrten auch der Austausch der Schüler und Pädagogen während der Unterrichtsstunden am Alde im Fokus. Die Verständigung ist kein Problem: Die Schüler lernen in Riga Deutsch als Fremdsprache.

 

Am Dienstag wurden sie dann ganz offiziell im Namen der Stadt Soest von Bürgermeisterstellvertreterin Marita Stratmann im Burghofmuseum empfangen: »Ich freue mich jedes Mal, junge Menschen in Soest begrüßen zu dürfen.« Beim Blättern durch das Gästebuch der Stadt fanden die Schüler dann auch Eintragungen von vorherigen Klassen aus Riga wieder. Zuvor reisten im April Schüler der Soester Europaschule nach Riga und verbrachten dort einen einwöchigen Austausch mit den Letten. Martin Fischer, Schulleiter am Alde, freut sich schon auf die anstehenden Tage: »In erster Linie sind wir schließlich alle Europäer.«

 

Soester Anzeiger (dow), 17.09.2016

Zurück


Sparkasse Soest
Marieluise und Bernhard Beumling Stiftung
Erasmus+