Schüler im Einsatz auf Lehrertagung –
das Alde präsentierte Ideen für den Mathematikunterricht

»Unser Ziel muss es sein, ein Leben lang darüber nachzudenken, wie man den Lernerfolg unserer Schüler steigern kann.« betonte Dr. Andreas Pallack in der Eröffnung der ersten Fachtagung für Lehrerbildung des MNU und T3 in Langenfeld vor 260 Lehrern. Vor allem Lehramtsanwärter folgten der Einladung von Hans-Jürgen Elschenbroich, Gaby Heintz, Dr. Andreas Pallack (Bundesvorstand des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts) und Frank Liebner (Fortbildungsinitiative Teachers-Teaching-with-Technologie, T3). Die Tagung im Konrad-Adenauer Gymnasium in Langenfeld (Dr. Pallack war hier von 2001 bis 2004 Lehrer) war ein voller Erfolg – mit auf die Fahnen schreiben können sich das Schüler des Aldegrever-Gymnasiums.

 

Bereits vor einigen Monaten gab es Anregungen, dass man die am Aldegrever-Gymnasium entwickelten Ideen für den Mathematikunterricht breiter streuen sollte. Wer könnte das besser als Schüler, die nach diesen zeitgemäßen Ideen unterrichtet wurden. Diese Tagung war dafür optimal geeignet. Denn neben Workshops und Vorträgen gab es eine große Lehrmittelausstellung – hunderte interessierte Lehrer wanderten von Stand zu Stand und führten Fachgespräche. Die Alde-Schüler stellten ihr Angebot im Rahmen dieser Ausstellung vor. Ina Zimmermann und Laura Mähler präsentierten mathematische Filme. Die Idee dazu entstand im Mathematikunterricht. In den Filmen werden mathematische Funktionen eingesetzt um Bilder zu erzeugen. Sowohl der Spaßfaktor wie auch der Lernerfolg sind dabei groß. Die Schülerinnen entwickelten und präsentierten selbst einen Film, den Sie Graf Graph tauften. Delia Hendricks und Marvin Sommer stellten das neueste Angebot des Aldegrever-Gymnasiums vor: Mathematische Stadtrundgänge für Touristen. Die Schule kooperiert hier u. a. mit Soestmarketing und der Sparkasse Soest. »Durch die vielfältigen Aktivitäten im Fach Mathematik konnte die Fachschaft Mathematik des Aldegrever-Gymnasiums mittlerweile 10 Kooperationspartner gewinnen. Von Jahr zu Jahr können wir unser bereits gut ausgebautes Angebot für die Schüler verbessern – gerade die mathematischen Stadtrundgänge erlauben es ganzheitlich zu fördern und zu fordern. Und ganz nebenbei macht es große Freude unsere Stadt aus einem mathematischen Blickwinkel zu betrachten.« erklärt Dr. Pallack, Mathematiklehrer am Aldegrever-Gymnasium und ehrenamtliches Mitglied im Bundesvorstand des MNU.

 

Zu Beginn des nächsten Jahres wird es dann mit den Stadtrundgängen ernst: Aus der Präsentation auf der Lehrerfortbildung folgten Anfragen, eine Warteliste gibt es bereits. Die Alltagsmathematiker des Aldegrever-Gymnasiums führen dann Schüler anderer Schulen durch die historischen Gassen, um Mathematik auf historischen Pfaden zu erkunden.

 

Ina, Laura, Delia und Marvin fanden diese Erfahrung spannend – viele Lehrkräfte interessierten sich für das Angebot. Im Rahmen der Tagung gab es einige Anfragen – eine Wiederholung der Präsentation ist deswegen wahrscheinlich.


Sparkasse Soest
Marieluise und Bernhard Beumling Stiftung
Erasmus+