Das Landheim

Hier ist Alde–Live mit neuen Insider-Informationen über unser Alde-Landheim am Möhnesee. Ein Interview mit Frau Schirmer, der Leiterin des Heimes, bringt Ungeahntes an den Tag! Unsere beiden Reporter Hannah Saurbier und Jascha Olejniczak aus der 5a sprachen mit Frau Schirmer.

 

Hannah: Wie lange arbeiten Sie schon hier?

Frau Schirmer: Über 16 Jahre bin ich schon hier. Seit 1996.

Jascha: Wann müssen Sie morgens für uns eigentlich immer aufstehen?

Frau Schirmer: Spätestens um 6:30 Uhr.

Hannah: Und wie halten Sie das aus?

Frau Schirmer lacht: Ja, das möchte ich manchmal auch gern wissen.

Jascha: Wir Kinder sind ja nachts nicht immer leise. Können Sie dabei überhaupt schlafen?

Frau Schirmer: Ach, das ist ok. Das geht eigentlich, wenn die Zimmerlautstärke eingehalten wird.

Hannah: Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit?

Frau Schirmer: Ganz viel: Für andere Menschen kochen. Liebe Kinder, viele Lehrer und Lehrerinnen. Die schöne Umgebung. Und vor allem: Ich kann bei meiner Arbeit allein entscheiden.

Jascha: Wie viele Brötchen haben Sie in all den Jahren serviert?

Frau Schirmer: Ach du meine Güte! Ich glaube, in einem Jahr sind das ungefähr 12.000 Stück.

Hannah: Wie alt war ihr jüngster Gast und wie alt Ihr Ältester?

Frau Schirmer: Mein jüngster Gast war erst 3 Monate alt (ganz süß!) und mein ältester Gast schon über 80 Jahre. Der war auch nett!

Jascha: Was ist Ihr absoluter Hit beim Essen?

Frau Schirmer: Oh, das sind sogar mehrere, z. B. Reibekuchen, Nudeln und vor allem im Moment Tater-Babies!

Hannah: Und gibt es auch einen Flop?

Frau Schirmer lacht: Ja klar. Erbsensuppe!

Jascha: Was bringt Sie manchmal zur Weißglut?

Frau Schirmer: Unsauberkeit, verdreckte Zimmer und verstopfte Toiletten bringen meinen Kreislauf ganz schön in Schwung! Aber wirklich!

Hannah: Wünschen Sie sich irgendwann wieder einmal ein Landheimfest?

Frau Schirmer: Unbedingt! Am besten vielleicht, wenn das Landheim demnächst in wenigen Jahren 90 Jahre alt wird.

Jascha: Würden Sie sich nochmals für uns entscheiden?

Frau Schirmer nickt und strahlt: Ja, ganz bestimmt.

 

Hannah und Jascha: Danke, Frau Schirmer!

 

Statistik – ein paar Zahlen aus dem Landheim gefällig?

Jede Woche werden 100 Reibeplätzchen gefuttert.

Jede Woche werden 250 Brötchen verzehrt.

Jede Woche werden 25 Liter Milch getrunken.

Jede Woche werden 120 Päckchen Nutella gegessen.

Jede Woche werden 250 „Tater-Babies“ verspachtelt.

Jede Woche werden 180 kleine Butterpäckchen benötigt.

Jede Woche werden 200 Hackfleischbällchen verdrückt.

Jede Woche werden 15 Liter an Getränken ausgegeben (neben der Milch).

Und in jedem Jahr sind in unserem Landheim 40 komplette Rechenwochen fällig.


Sparkasse Soest
Marieluise und Bernhard Beumling Stiftung
Erasmus+