Selbstständiges Lernen im Fach Chemie

Zu den Aufgaben der Naturwissenschaft Chemie gehört es, Naturerscheinungen und Vorgänge zu beobachten und zu deuten, Gesetzmäßigkeiten zu ergründen und zu beschreiben und gewonnene Erkenntnisse durch technische Anwendungen nutzbar zu machen. Zu den Schwerpunkten des Chemieunterrichtes zählen deshalb das genaue Wiedergeben von Beobachtungen, das Unterscheiden zwischen Beobachtung und Deutung und das Entdecken der Bezüge zwischen Alltagswelt und Fachwissenschaft.

 

Im Chemieunterricht des Aldegrever-Gymnasiums sind Schülerexperimente deshalb in allen Jahrgangsstufen ein zentraler Bestandteil des Unterrichtes. Die Schülerinnen und Schüler erhalten dadurch die Gelegenheit, an konkreten Gegenständen zu arbeiten und ihre Beobachtungen und Ergebnisse auch im Team zu verbalisieren und nachvollziehbar darzustellen. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler zunehmend in die Lage versetzt werden, ihr Lernen selbst zu verantworten und mit ihren Fähigkeiten produktiv umzugehen, um dadurch dauerhafte Lernkompetenzen aufzubauen.

 

Unterstützt wird diese Arbeit auch durch den Einsatz der ausgewählten Lehrbücher, die nicht nur theoretische Grundlagen beschreiben. Zu den einzelnen Themen werden regelmäßig angeboten:

  • »Exkurs«: Stellt Bezüge der Fachwissenschaft zu Alltag und Technik dar.
  • »Steckbrief«: Stellt wichtige Informationen zu Stoffen zusammen.
  • »Chemie-Recherche«: Bietet Zusatzinformationen und Aufgaben zur Vertiefung.
  • »Projekt«: Projektaufträge für die Gruppenarbeit
  • »Prüfe dein Wissen«: Eine Aufgabensammlung zur Wiederholung und Vertiefung

Die Schülerinnen und Schüler haben dadurch die Möglichkeit, Inhalte und Methoden auch eigenständig zu wiederholen, diese auch in neuen Zusammenhängen anzuwenden, um so ihre Lernfortschritte reflektieren zu können.


Sparkasse Soest
Marieluise und Bernhard Beumling Stiftung
Erasmus+