Aldegrever-Gymnasium stärkt Partnerschaft Soest-Bangor

Schulorchester mit großem Auftritt in der Kathedrale

»Damit haben wir nicht gerechnet«, so Alde-Schulleiter Martin Fischer angesichts der überwältigenden Gastfreundschaft in Bangor in seinem Resümee der Schulorchesterfahrt in die Soester Partnerstadt. »Es war einfach alles stimmig«, beschreibt auch der Leiter der Fahrt, Musiklehrer Karl-Heinz Pröpsting die Begegnungen der Soester Schülergruppe mit den Waliser Organisatoren um June und Keith Marshall, den Familien vor Ort und den zahlreichen Treffen am Rande. Insgesamt drei Auftritte, unter anderem in einem Altersheim und bei strahlendem Sonnenschein in der Fußgängerzone von Bangor, gab das »Trippenmeckers Blasorchester«, wobei der Höhepunkt zweifellos das gemeinsame Konzert mit der Jazz-Band der Tryfan-Schule und dem Oriana-Chor aus Bangor in der vollbesetzten Kathedrale von Bangor am Freitagabend war. Zwei Stunden lang erlebten die Zuhörer musikalische Highlights aus Jazz, Pop und Gesang. Bei dem letzten von Karl Pröpsting ausgewählten Lied »Auld Lang Syne« wurde das Alde-Schulorchester von den beiden anderen Gruppen begleitet. Dabei hielt es die Besucher nicht mehr auf ihren Stühlen, sie stimmten in den Gesang zum Lied mit ein und sparten am Ende nicht mit langen Ovationen.

 

Die Idee für eine Orchesterfahrt, die das Ziel hatte, der Verbindung der Partnerstädte Soest und Bangor neue Impulse zu geben, war am Rande des 40jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Soests Bürgermeister Dr. Eckhardt Ruthemeyer und der Alde-Lehrerin Cornelia Dieckmann entstanden. Mit Rückendeckung der Stadt, der hanseatischen Gesellschaft, insbesondere von Petra Menke Koerner und alten Kontakten nach Wales wurde die Fahrt von Karl-Heinz Pröpsting organisiert.

 

Sowohl bei den Schülerinnen und Schülern des Aldegrever-Gymnasiums als auch bei ihren Gastfamilien war das Resümee dieser Begegnung sehr positiv. Am Ende der Woche waren zahlreiche neue Freundschaften entstanden, und auch die Waliser Familien hatten nur lobende Worte für diese Form der Begegnung übrig. Schulleiter Martin Fischer und Englischlehrerin Cornelia Dieckmann planten während der Woche in Bangor mit den Schulleitern von zwei weiterführenden Schulen mögliche Gegenbesuche in Soest. Ein Austausch zwischen Oberstufenschülern der Friars School Bangor und dem Aldegrever-Gymnasium hat bereits in diesem Jahr stattgefunden.

 

Darüber hinaus will das Alde versuchen, zukünftig auch Alde-Schülern ein Praktikum in Bangor und Umgebung zu ermöglichen. Mit dieser Orchesterfahrt wurde ein neuer Grundstock der Beziehung zwischen Soest und Bangor gelegt. Dies gilt es nun zu pflegen und weiterzuentwickeln.


Sparkasse Soest
Marieluise und Bernhard Beumling Stiftung
Erasmus+