Die heißeste Show des Jahres –
Internationaler Poetry-Slam im Alde

Der Abend hat das Zeug dazu, die heißeste und schweißtreibendste Show des Jahres zu werden. Denn der Donnerstag dieser Woche ist der bislang heißeste Abend Tag des Jahres, und die Aula des Aldegrever-Gymnasiums befindet sich nun einmal nicht im kühlen Keller, sondern unter dem Dach. Mehr als 30 Schüler sind angetreten, um sich im Dichterwettstreit zu messen. Aus den angekündigten zwei Stunden werden schließlich drei. Immerhin: Dean Ruddock hält sich nicht sklavisch an die Regeln eines Poetry Slams. Der erfahrene »Slammer« aus Paderborn hat in den Tagen zuvor mit den Schülern mehrere Workshops abgehalten, da darf ein echter Wettbewerb zum Schluss natürlich nicht fehlen.

 

Mit den Pennälern der Soester Europaschule stehen Jugendliche aus den Partnerschulen in Bulgarien, Polen und der Tschechischen Republik auf der Bühne. In ihren einwöchigen Besuch im Rahmen des Programms »Erasmus+« wurden die Workshops als eines von mehreren Modulen eingebaut. Bestimme Reglements hält Ruddock ein: Nicht das gesamte Publikum stimmt über die Beiträge ab, nur sechs Zuschauer bilden eine Jury, die Punktetafel von 1 bis 10 hochhält. »Ein Poetry Slam ist nie fair«, sagt Ruddock, bevor er die Sieger bekannt gibt, »sondern immer subjektiv. Die Punkte sagen nichts darüber aus, wie gut oder schlecht eure Texte sind.« Wie üblich werden die höchste und die niedrigste Note nach der Wertung gestrichen, um die Auswirkungen parteiischer Bewertung zu vermindern. Allerdings verzichtet Ruddock auf Finalrunden, denn sonst wären die Kinder erst nach Mitternacht ins Bett gekommen. Das sorgt dafür, dass zum Schluss viele Teilnehmer gleich hohe Punkte haben – die gestrichenen Wertungen werden doch wieder eingerechnet, und so gibt es doch noch Sieger. Denn die Jury ist den jungen Literaten sehr gewogen: Sechs Punkte sind bereits die Seltenheit, niedrigere Wertungen werden erst gar nicht vergeben. Und man bekommt an diesem Abend alle möglichen Arten des Vortrags zu sehen. Manch Jugendlicher klebt noch nervös mit den Augen am Zettel, während andere ihn nur zur Sicherheit in der Hand halten oder ihre Texte komplett auswendig gelernt haben und sie sicher vorsprechen, wie Angelo Koch, der dafür einen der beiden ersten Plätze bei den Jüngeren bekommt oder das Duo Lea Bennmann und Hannah Saurbier, das bei den Schülern der Jahrgangsstufe 9 und darüber siegt. Einige bedenken auch, dass sie diesmal eine besondere Bühne haben: Der Saal ist bereits voll eingerichtet für die Hamletaufführung des Projektkurses der Q1 am Freitag und Samstag, und die Bühne steht inmitten des Publikums. Auch, wer nicht die ganze Zeit eine Hälfte seiner Zuhörer in seinem Rücken lässt, hat gute Karten.

 

Inhaltlich wird die ganze Bandbreite kindlichen und jugendlichen Seelenlebens widergespiegelt. Es geht um Zoff mit den Geschwistern, Träume und Ziele – gerade auch in Bezug auf die anstehenden Sommerferien – und bei den Älteren um Umwelt, Soziales und Politik. Knapp an den vorderen Plätzen vorbei schrammen die Gäste aus dem Ausland. Einige lesen ihre Texte zweisprachig vor, wie die Bulgarin Borislava Borisova, die ihren Beitrag erst in der Muttersprache, dann auf Englisch vorliest und mit ihrem Mitschüler Nikolay Petrov perfekt ein Volkslied singt, während der Rest der bulgarischen Delegation um die Bühne tanzt. Die Polin Julia Friedrich hat sich gar die Mühe gemacht, ihr Werk auf Deutsch zu verfassen und ihrem starkem Akzent zum Trotze auch in der Fremdsprache vorzutragen. Ein echter Hit sind vier smarte tschechische Jungs, die ihren gemeinsamen Auftritt mit einer kurzen Hiphop-Einlage samt Beatboxing pimpen. Am Ende des dreistündigen Lese-, Abstimm- und Schwitzmarathons stehen die Sieger fest. Bei den Jüngeren teilen sich Angelo Koch und Merle Egen den ersten Rang, gefolgt von Suela Landgraf auf dem zweiten und Scarlett Regelin auf dem dritten. Bei den älteren Schülern folgt auf das Duo Hannah Saurbier und Lea Bennmann Melanie Kohrs auf Platz 2 und Sieke Willkopf auf Platz 3. Mal abgesehen von dem Gewinn an Selbstvertrauen durch den Zuspruch des Publikums gab es aber noch mehr für sie, denn die Schule hat sich nicht lumpen lassen: Für die Sieger gab es Gutscheine über pralle fünf Euro, einzulösen am Schulkiosk.

 

Soester Anzeiger, 24.06.2017 (kb)

–––––––Alde-Blog/Pressespiegel ––––

15.07.2017 13:43 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Elternbrief Juli 2017

Der letzte Elternbrief des Schuljahres 2016/17

Weiterlesen …

11.07.2017 22:23 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

SchülerUni.Theologie

Katholische Religionskurse tauchen ein in die Welt des Theologiestudiums

Weiterlesen …

25.06.2017 22:38 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Partnerschaft zwischen Aldegrever und Otjiwarongo

Gemeinsamer Fußball

Weiterlesen …

23.06.2017 20:52 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Mörderische Intrigen in der Schulaula

Projektkurs des Aldegrever-Gymnasiums fiebert Macbeth-Premiere entgegen

Weiterlesen …

20.06.2017 23:17 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Intrigen um Macbeth

Theateraufführung im Aldegrever-Gymnasium

Weiterlesen …

25.04.2017 21:19 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Nachruf

Der ehemalige Kollege Gerd Roden ist verstorben

Weiterlesen …

05.04.2017 22:42 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Elternbrief April 2017

Der aktuelle Elternbrief

Weiterlesen …

02.04.2017 11:23 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Der Literaturkurs präsentiert

Von Mut, Abenteuern und Dystopien

Weiterlesen …

26.03.2017 21:07 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Russisch für Anfänger

Schulstunde mit Team des Russo-Mobils am Aldegrever-Gymnasium

Weiterlesen …

17.02.2017 13:36 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Wichtige Elterninformation

Weiterlesen …

28.01.2017 20:29 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Gesammelt, gelost und gespendet

Für die Jürgen-Wahn-Stiftung

Weiterlesen …

17.01.2017 00:11 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Videorundgang

Der neue Videorundgang durchs »Alde« ist online

Martin Fischer stellte das Leben am »Alde» vor

Weiterlesen …

16.01.2017 21:35 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Kinderuni

Nicht nur Honig

Gut 50 Kinder bei Vorlesung im Audimax

Weiterlesen …

18.12.2016 22:30 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Berufsbörse

Flugsicherheit gehört zu Favoriten

Mehr als 250 Schüler bei der Berufsbörse

Weiterlesen …

18.12.2016 22:19 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Die Sieger des Vorlesewettbewerbs

Wimber siegt mit Wimmer

Vorlesewettbewerb am Alde

Weiterlesen …

06.10.2016 22:30 von Dr. Albert Kapune (Kommentare: 0)

Elternbrief

Elternbrief

Der aktuelle Elternbrief

Weiterlesen …


Sparkasse Soest
Marieluise und Bernhard Beumling Stiftung
Erasmus+